Wir sind unbestritten ein wichtiger Kulturträger unserer Region, ein aktiver Verein, der mit seinem Wirken einen wesentlichen Teil des kulturellen Lebens in unserer Stadt prägt.

Rund 40 mal pro Jahr tritt die Stadtkapelle in verschieden Formationen öffentlich auf. Dafür ist eine ordentliche Tracht notwendig, die unserem Verein nicht nur eine eigene Identität gibt, sondern damit bei all unseren Zusehern und Zuhörern ein ordentliches Bild hinterlässt.

2019 haben wir uns für die Anschaffung einer neuen Tracht entschieden, da unsere bestehende Tracht nach nun mehr 27 Jahren Nutzung einfach gesagt „am Ende ist …“

Ein viel zitiertes Musiker-Sprichwort besagt: „Ohne Geld ka Musi!“ – was angesichts der Anschaffung einer neuen Tracht wohl nicht treffender sein kann.

Nach einer intensiven Entscheidungsfindung haben wir uns für die Zusammenarbeit mit der Schneiderei Hohensinn aus Pramet, OÖ, entschieden, da uns eine regionale Wertschöpfung in Oberösterreich wichtig war, und kamen zu folgender Erkenntnis:

Eine Tracht kostet „von Hut bis Schuh“ pro Person € 1.120.-

Dazu kommen Reservestoffe, die für spätere Anfertigungen und Reparaturen eingekauft werden müssen. Weiters kommen zu den 54 neuen Trachten 4 Dirndlkleider für unsere Marketenderinnen dazu.

Wenn Sie sich nun angesprochen fühlen, uns bei dieser Großinvestition zu unterstützen, freuen wir uns sehr über Ihre Spende und bitten Sie, ihren Beitrag direkt auf unser


Konto bei der Raiffeisenbank Laakirchen mit dem IBAN AT38 3451 0811 0811 8531

zu überweisen.

Jetzt schon „Vergelt’s Gott“ für ihren Beitrag und ihre Unterstützung!

Weitere Informationen über die Tracht und unsere Beweggründe finden Sie hier:  Trachten-Folder .

 

Wir planen für 2021 eine Haussammlung (nähere Informationen folgen) und bitten auf diesem Weg schon um zahlreiche Unterstützung aus der Bevölkerung!

Nicht nur die neue Tracht, sondern das aktive Vereinsleben wieder ‚hochzufahren‘, Kindern eine nachhaltige Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen, musikalische und soziale Kompetenz zu entwickeln, Jung und Alt im gemeinsamen Vereinsleben zu vereinen und bei Ausrückungen ordentlich auftreten zu können kostet Geld.

Ohne ihren finanziellen Beitrag tun wir uns gerade in diesen Zeiten schwer und danken jetzt schon für ihre Spenden!