Vereinsgeschichte

Den frühesten Aufzeichnungen in der Gemeindechronik folgend wurde unser Verein erstmals im Jahre 1874 urkundlich erwähnt. Andere Aufzeichnung hierüber fielen im Jahre 1892 beim Brand der alten Volksschule den Flammen zum Opfer. Zeugnis darüber gibt auch der Musik-Stammtisch im Gasthof Bader, welcher heute noch die Ehrentafel trägt und von den Musikanten in Ehren gehalten wird.

 

Die Vereinsgeschichte – stichwortartig – bis Heute:

2019
19. Jänner Generalversammlung mit Neuwahlen: Andreas Stockhammer übernimmt nach 18 Jahren Obmann-Peter-Sperl die Funktion des Obmannes, Stellvertreter werden ebenso einstimmig gewählt: Christine Gurtner und Franz Attwenger jun.; neu in den Vorstand kommen Harald Eder, Christian F. Albrecht, Florian und Fabian Schatzl; eine lange Faschingszeit endete am Faschings-Dienstag, 5. März, mit einem einzigartigen Ausklang im Keller des Musikheims; 27. April: Frühjahrskonzert im ALFA – Peter Sperl erhält die Urkunde als Ehrenobmann unsers Vereins sowie das Silberne Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Laakirchen, Uraufführung des Marsches ‚PS – Peter Sperl‘ von Kons. Karl Altmanninger; 1. Mai-Weckruf mit 2 Partien im Ort; 4. Mai: Floriani-Messe aufgrund des schneereichen Wetters in verkürzter Form; zum 60. Geburtstag von Pfarrer Dechant Mag. Franz Stalinger spielten wir im Pfarrsaal auf; 1. Juni 2019: mit 91,67 Punkten erreichten wir mit Stabführer Jürgen Buchinger einen ausgezeichneten Erfolg beim Bezirksmusikfest in Pinsdorf; 

2018
20. Jänner Generalversammlung im GH Bader; 3. Februar Faschings-Samstag-Spielerei; 13. Februar Faschings-Dienstag; 7. April Jahreskonzert im ALFA; 9. Juni Bezirksmusikfest in Roitham; 13. Juli Jahresabschluss bei Sepp Spitzbart; 3. November Konzertwertung in Vorchdorf; 2. Dezember Kirchenkonzert in der Pfarrkirche; Jahresschluss-Probe mit kleinem Dirigentenkurs für alle MusikerInnen

2017
5. Februar Faschings-Frühschoppen Pfarrsaal; 18. Februar Faschings-Samstag-Spielerei; 29. April Jahreskonzert im ALFA; 13. August Frühschoppen im Gastgarten GH Bader; 18. August 60er Feier bei Hubert Leb in Roitham; 20. August Frühschoppen Festzelt Diethaming; 4. November Konzertwertung in Vorchdorf; Kirchenkonzert in der Pfarrkirche am 1. Adventsonntag

2016
2. April Jahreskonzert im ALFA; 10. Juni Musikfest in Eberstallzell; 25. Juni Marschwertung in der Grünau bei strömendem Regen(!); 3. Juli Frühschoppen Hagenmühle; 4. September „Hofroas Laakirchen“; 11. September Bergmesse am Katzenstein; 24. September Stadtfest in Laakirchen; 29. Oktober Konzertwertung in Vorchdorf; 27. November Kirchenkonzert in der Pfarrkirche

2015
Jahreskonzert am 11. April im ALFA; Jahresabschluss-Feier bei Renate & Ernst Sperl jun. in Lindach; 29.11. Kirchenkonzert in der Pfarrkirche

2014
Musikfest in Diethaming mit Feierlichkeiten zu „140 Jahre Stadtkapelle Laakirchen“

2013
Konzertreise zum Arlberger Musikfest nach Lech am Arlberg, V

2012
Frühjahrskonzert mit CD-Präsentation der Märsche von Konsulent Karl Altmanninger „Laakirchner Klänge“

2011
CD-Projekt mit Kons. Karl Altmanninger; ab Herbst wird Herr Siegfried Weber neuer Kapellmeister unseres Vereins

2010
Michael Drankevitsch ist neuer Kapellmeister; unser Verein erhält eine Ehrung beim Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer in Linz

2009
„Pfarrer unser!“; ein neuer Marsch von Karl Altmanninger anlässlich des 50. Geburtstages unseres Pfarrers Mag. Franz Stallinger; im Herbst unser Musikausflug ins Burgenland

2008
Konzertreise Obertshausen, D;

2007
Stadterhebung von der Marktgemeinde Laakirchen; aus dem „Marktmusikverein“ wird die „Stadtkapelle Laakirchen“!

2006
Notenflohmarkt im Rahmen des Marktfestes

2005
Sammelaktion für Musikinstrumente unserer Jung-Musiker

2004
Jubiläumskonzert „130 Jahre Marktmusikverein Laakirchen“ im Musikpavillon in der Wolfstraße

2003
1. Frühjahrskonzert im ALFA Kulturzentrum in Steyrermühl bei ausverkauftem Haus!

2002
Frühjahrskonzert in der Landesmusikschule Laakirchen (erstmals mit Kartenvorverkauf!)

2001
Generationswechsel beim Marktmusikverein Laakirchen: Kapellmeister Thomas Stockhammer und Obmann Peter Sperl übernehmen ihre Ämter

1999
125-Jahr-Feier „Marktmusikverein Laakirchen“ mit Bierzelt und dem traditionellen Bezirks-Musikfest

1998
Im März entsteht „Der Oberweiser Feuerwehrmarsch“, komponiert von Konsulent Karl Altmanninger; gewidmet Herrn Adolf Trawöger zu seinem Funktionärs-Jubiläum „30 Jahre Kommandant der FF Oberweis“!
Frühjahrskonzert-Besonderheit: „Green Horn“, ein Walzer für Waldhorn-Solo, gewidmet der Hornistin Johanna Leb für ihren mutigen Auftritt in grünen Haaren; Konzertwertung Stufe C in Vorchdorf mit sehr gutem Erfolg.

1997
Frühjahrskonzert – durch oftmalige Abwesenheit der MusikerInnen bei Proben und Ausrückungen entstehen bei deren Gatten und Gattinnen viele Entbehrungen; als kleines Trostpflaster erklingt der „Entbehrungs-Marsch“ von Karl zu Lüftenegg (Karl Altmanninger); ORF-Frühschoppen – live aus dem Papiermachermuseum im ALFA Kulturzentrum, Steyrermühl; 5. Kirchenkonzert in der Pfarrkirche; der traditionelle Musikerball wird „eingegraben“ – im Jahr 1998 wird stattdessen der „Faschingskehraus“ am Faschingsdienstag ins Leben gerufen!

1996
Frühjahrskonzert; der „Johannes-Kremser-Marsch“ erklingt zur Vollendung des 50. Lebensjahres unseres Obmannes Johannes Kremser; „Kaiser-Tubist“ Max Baumgartner ist seit 50 Jahren aktiver Musikant (beide Märsche aus der Feder von Karl Altmanninger); Konzertwertung in Ohlsdorf, Stufe C, mit ausgezeichnetem Erfolg

1995
Erstmals wird das Frühjahrskonzert aufgezeichnet; Marschwertung in Kirchham, Stufe C mit, mit sehr gutem Erfolg; Mitwirkung bei der Angelobung des Bundesheeres, 4. Kirchenkonzert

1994
Frühjahrskonzert – nach längerer Zeit wieder im Gasthaus Danzermühl;
Jubiläumsfeierlichkeiten 10 Jahre Marktgemeinde Laakirchen und 10 Jahre Neubau der Musikschule; Konzertwertung Kirchham, Stufe C, mit ausgezeichnetem Erfolg; Marschwertung Lindach, Stufe C, mit ausgezeichnetem Erfolg; Teilnahme am Landesmusikfest in Wels

Einzug in das neue Probelokal (bessere Bezeichnung: Musiheim); federführend für dessen Zustandekommen (Planung und Organisation der Ausführungen) ist Obmann Johannes Kremser; tausende Arbeitsstunden seitens der MusikerInnen lassen das Haus so erstehen, wie es beim 3-tägigen Eröffnungsfest bestaunt werden kann. Die eigens dafür komponierte Eröffnungsfanfare weist darauf hin, dass nach wie vor auch musikalisch gearbeitet wird.

1993
Frühjahrskonzert im Saal der Landesmusikschule; Rundfunkaufnahme „Kaiserklänge“ im Stadttheater Gmunden; Marschwertung in Vorchdorf, Stufe C, mit ausgezeichnetem Erfolg; Baubeginn für das neue Probelokal, 3. Kirchenkonzert in der Pfarrkirche am 1. Adventsonntag

1992
Ständchen beim Bürgermeister mit dem „Karl-Neuwirth-Marsch“ als musikalisches Geschenk zu dessen Vollendung des 60. Lebensjahres;
Frühjahrskonzert – 25-jähriges Kpm.-Jubiläum von Karl Altmanninger;
Konzertwertung in Ebensee, Stufe C, mit ausgezeichnetem Erfolg;
Marschwertung in Laakirchen , Stufe D (Schnecke als Showprogramm), mit sehr gutem Erfolg; Vorgespräche für ein neues Probelokal;

1991
Frühjahrskonzert in der LMS Laakrichen; Ständchen beim Ehrenobmann Josef Hörtenhuber zur Vollendung des 60. Lebensjahr mit dem „Josef-Hörtenhuber-Marsch“ (Karl Altmanninger), Kirchenkonzert in der Pfarrkirche

1990
Frühjahrskonzert in der LMS Laakirchen
Konzertwertung in Bad Ischl, Stufe C (Oberstufe) mit ausgezeichnetem Erfolg; Marschwertung in Bad Ischl, Stufe C mit sehr gutem Erfolg
Einkleidug in der neuen Laakirchner Tracht

1989
Frühjahrskonzert in der LMS Laakirchen
Konzertwertung Reindlmühl, Stufe C (Oberstufe) mit sehr gutem Erfolg
Marschwertung Reindlmühl, Stufe C mit ausgezeichnetem Erfolg

1988
Frühjahrskonzert –  erstmals im Saal der Landesmusikschule

1987
Frühjahrskonzert im Pfarrsaal Laakirchen
Konzertwertungsspiel in Roitham, Stufe C (Oberstufe) mit sehr gutem Erfolg
Marschwertung in Roitham, Stufe C, mit ausgezeichnetem Erfolg
1. Kirchenkonzert in der Pfarrkirche zum Hl. Valentin 

1986
Frühjahrskonzert im Pfarrsaal
Konzertwertung in Bad Ischl, Stufe C (Oberstufe) mit ausgezeichnetem Erfolg

1985
Frühjahrskonzert im Pfarrsaal
Konzertwertung in Ebensee, Stufe C (Oberstufe) mit sehr gutem Erfolg
Josef Hörtenhuber tritt als Obmann zurück, sein Nachfolger wird Johannes Kremser

1984
Frühjahrskonzert im Pfarrsaal
Musikfest (110-Jahre Bestandsjubiläum)
Konzertwertung in Laakirchen, Stufe C (Oberstufe) mit sehr gutem Erfolg
Marschwertung in Laakrichen, Stufe A, mit ausgezeichentem Erfolg
Einzug in das neue Probenlokal im Gebäude der Landesmusikschule
Mitwirkung beim Landesmusikfest in Linz
Aufführung des „Großen Österreichischen Zapfenstreiches“ durch alle 4 Laakirchner Musikkapellen anlässlich der Markerhebungsfeier und Musikschuleröffnung in Laakirchen; aus dem Musikverein wird der „Marktmusikverein Laakirchen“!

1982
Mitwirkung aller 4 Laakirchner Musikkapellen bei der 10-jährigen Verschwisterungsfeier mit der Partnergemeinde Obertshausen

1980
Mitwirkung beim Sportfest in Obertshausen, D

1979
Gemeinsame Aufführung des „Großen Österreichischen Zapfenstreiches“ durch alle 4 Laakirchner Musikkapellen (Lindach, Steyrermühl, Siebenbürgen und Musikverein Laakirchen)

1975
Konzertreise nach Evreux (Frankreich)
Musikalische Mitwirkung beim Sängerfest in der Partnergemeinde Obertshausen, D

1974
100-jähriges Gründungsfest mit Obmann Josef Hörtenhuber;
Neueinkleidung des Vereines – erstmals in einer Tracht!

1973
In der „Alten Volksschule“ wird in einem Klassenraum das erste Probelokal für den Musikverein Laakirchen adaptiert

1970
Ein langgehegter Wunsch der Musiker geht in Erfüllung: der Musikpavillon an der Wolfsstraße 2 wird seiner Bestimmung übergeben und eingeweiht

1966
Neueinkleidung des Vereines mit einer – damals noch üblichen – Uniform

1950
Der Kieswerk-Besitzer und Industrielle Franz Wageneder, der in den Jahren 1940 – 1942 Obmann des Vereines war, stiftete dem Musikverein eine neue Uniform

1946
Reaktivierung des „Musikverein Laakirchen“ durch den bisherigen Obmann Ferdinand Lehmann und Kapellmeister Rupert Thallinger

1942 – 1946
Bedingt durch den 2. Weltkrieg tritt ein Stillstand im Vereinsleben ein; viele aktive Musikanten sind in den Krieg eingezogen worden

1935
Bedingt durch Meinungsverschiedenheiten wird das 40-jährige Gründungsfes 1 Jahr verspätet durchgeführt

1933
Einquartierung des Musikverein Laakirchen im Gasthaus Pabst (Mitterbauer-Straße)

1930
Umbenennung der Veteranen-Musikkapelle in „Musikverein Laakirchen“; erstmals wird eine einheitliche Uniform angeschafft

1924
30-jähriges Gründungsfest der Veteranen-Musikkapelle; Festkonzert der benachbarten Musikkapelle Stadl-Paura unter Kpm. Johann Holzinger

1894
Gründung der Veteranen-Musikkapelle

1874
Bei der Gründung des Veteranenvereines werden 7 Musikmitglieder erwähnt, die als die Gründerväter der heutigen Musikkapelle in Laakirchen gelten und somit den Grundstein für die heutige Stadtkapelle Laakirchen gelegt haben.